Neu ab 1.11.22

Die Body & Soul Healing Journey ist dein Yogatherapie-Programm, das dich durch deinen Alltag begleiten darf.

13 sorgsam und bedacht zusammengestellte Yogatherapie-Einheiten von 40 - 50 Minuten ermöglichen es dir auch im mitunter stressigen Alltag regelmäßig Auszeiten zu finden, innezuhalten und dir selbst wieder näher zu kommen.

Wir widmen uns den einzelnen Körperteilen von Fuß bis Kopf, ebenso wie unseren inneren Anteilen von Trauer bis Freude.

Dies ist dein erster Schritt hin zu Selbstheilung, Selbstliebe und -akzeptanz. Deine Entscheidung für dich, deine wahre und kostbare Seele.

 

Du bist so wertvoll und dir steht alle Liebe dieser Welt zu - vor allem deine eigene! Danke, dass es dich gibt.

Von Herzen, Nina

Yogatherapie

Dein individueller und selbstbestimmter Heilungsweg

Nina_Yogaloft-234.jpg

Was ist Yogatherapie?

In der Yogatherapie werden klassische Yoga-Techniken, darunter Asanas, Pranayama und Meditation, angewandt, um dem Auftreten von Erkrankungen vorzubeugen, Beschwerden zu lindern und die Heilung einer bestehenden Erkrankung zu unterstützen, indem die Selbstheilungskräfte aktiviert werden.

Nina_Yogaloft-30.jpg

Wie läuft eine Yogatherapie ab?

Ich als Yogatherapeutin gehe dabei von einem ganzheitlichen Menschenbild aus und beachte deine physischen, psychischen, sozialen, emotionalen und spirituellen Gegebenheiten.

Nach einer ausführlichen Anamnese erstelle ich einen auf dich und deine Bedürfnisse individuell abgestimmten Yogatherapie-Übungsplan, der Asanas, Atemübungen, Reinigungstechniken, Meditation, Coaching, Ernährung und individuelle Beratung enthält.

Diesen üben und verfeinern wir gemeinsam, er ist jedoch langfristig darauf ausgelegt dich zu deiner selbstständigen Praxis anzuleiten. 

Die Yogatherapie findet im Einzel-Setting statt und ich bin während des gesamten Prozesses an deiner Seite, um deinen Übungsplan zu vertiefen, zu verfeinern und ganz auf dich abzustimmen.

Nina_Yogaloft-56.jpg

Was kann Yogatherapie bewirken?

Stressabbau & Entspannungsförderung

 

Durch Meditation, Fokussierung auf den Atem bzw. dem Erlernen spezieller Atemtechniken (Pranayama) und dem achtsamen Wahrnehmen und Bewegen des Körpers finden Übende einen Ausgleich zum mitunter stressigen Alltag, fühlen sich ausgeglichener und kommen in ihre Mitte.

 

Kraft & Flexibilität gewinnen und das Bewegungsausmaß erweitern

 

Durch ein gezieltes und individuell zugeschnittenes Übungsprogramm nehmen Kraft, Energie und Flexibilität zu, die Wahrnehmung des eigenen Körpers, Haltung und Koordination verbessern sich.

Schmerzen können gelindert werden und ein neuer Umgang mit dem eigenen Körper und der eigenen Erkrankung wird ermöglicht.

 

Weiterhin fördert therapeutisches Yoga das allgemeine Wohlbefinden, aktiviert physische, psychologische, emotionale und soziale Ressourcen im Sinne einer ausgewogenen Work-Life-Balance und stärkt die persönliche Resilienz (psychische Widerstandskraft).

Nina_Yogaloft-35.jpg

Für wen ist Yogatherapie geeignet?

Yogatherapie kann bei Menschen jeden Alters präventiv oder unterstützend eingesetzt werden, ersetzt jedoch bei vielen Krankheiten keine ärztliche Behandlung, wie bei vielen therapeutischen Verfahren.

Sie kann auch im Heilungsprozess eingesetzt werden, nachdem akute Beschwerden einer Erkrankung abgeklungen sind.

Dann wird gemeinsam eine individuelle Yogatherapie entwickelt, die helfen soll, den körperlichen und psychischen Zustand zu verbessern und stabilisieren und ein Wiederauftreten der Krankheit zu vermeiden.

Nina_Yogaloft-4_edited.jpg

Einsatzbereiche

•  Bewegungsapparat:

z.B. Einschränkung des Koordinationsvermögen und des Gleichgewichts, des Bewegungsausmaßes, bei Bandscheibenvorfall, Rückenschmerzen, Schulter-Nacken-Syndrom, Verspannungen, Arthrose/Arthritis, Rheuma
Psyche:

z.B. Stress, Burn-Out, Schlafstörungen, Ängste, Depressionen, innere Unruhe, stressbedingte Kopfschmerzen und Migräne, Konzentrationsprobleme 
Atmung:

z.B. Asthma Bronchiale, COPD, Bronchitis, Lungenerkrankung, Lungenschwäche, Long- und Post-Covid 
Herz- und Kreislaufsystem:

z.B. Bluthochdruck, niedriger Blutdruck, Schwindel 
Hormonsystem:

z.B. Diabetes Mellitus, Schilddrüsenüber-/ oder -unterfunktion
Verdauungssystem:

z.B. Reizdarm, Colitis Ulcerosa, Magen-Darm-Erkrankungen

Lisa F., 28 Jahre

Nina ist eine unglaublich warmherzige und zudem sehr kompetente Yogatherapeutin.

Mit ihrer angenehmen Stimme fühlt man sich während der ganzen Stunde getragen und entspannt.

Ich freue mich auf die nächsten Kurse bei ihr!

Christian F., 45 Jahre

Die Arbeit in der Vorbereitung spüre ich in den Stunden und nehme sie mit.

Yogatherapie habe ich in mir, ich finde die Ruhe im Einatmen und Ausatmen, in kleinen Bewegungen nur für mich.

Yogatherapie bei Nina ist, darauf vertrauen zu dürfen, sich abzugeben in ausgebildete, starke, liebe Hände, die wissen was sie tun.

Lea, 28 Jahre

Ich habe mich jede Woche auf die tolle Stunde mit Nina als Auszeit vom Alltag gefreut!!

Ihr angenehmer Stimmklang, die ruhigen Erklärungen der Übungen und das Einbeziehen persönlicher Wünsche/Anregungen haben dazu beigetragen, dass ich mich nach den Stunden geerdet gefühlt habe.

Immer wieder gerne.